Warum suchen einige Menschen nach ihrer Seelenbestimmung und andere nicht? Warum werden manche Menschen sogar krank oder fürchterlich unglücklich, wenn sie entgegen dieser „Bestimmung“ leben?

Seit einigen Jahrzehnten tritt eine bestimmte Art Mensch vermehrt in Erscheinung. Es sind sensible, visionäre Frauen und Männer, voranschreitend und auffällig unabhängig. Menschen die frustriert sind vom bestehenden Gesellschaftssystem, die zu einer neuen, besseren Welt beitragen möchten. Ihr Denken und Fühlen unterscheidet sich stark, von den vorhergegangenen Generationen. Warum ist das so?

Die Welt will sich wandeln. Ihre Frequenz erhöhen. Man kann auch sagen, es ist Zeit für den nächsten Schritt im Entwicklungsprozess der Menschheit. Hier eine kleine Erklärung im astrologischen Zusammenhang zu diesem Prozess:

Der 21. März gilt als astrologischer Jahresbeginn und markiert die kosmische Uhr des Sonnensystems. Seit zwei Jahrtausenden ging die Sonne an diesem Tag im Sternzeichen der Fische auf. Alle 2150 Jahre verschiebt sich der Aufgang aufgrund der Rotationsdrehung der Erde (sog. Präzessionsbewegung) in ein neues Sternbildzeichen. 2012 fand der Übergang vom Fischesternbild in das des Wassermanns statt.

Das Motto des Fischezeitalters war: Ich möchte wissen, ich muss lernen. Das Motto des Wassermanns ist: Ich weiß es bereits, ich möchte es aber auch erfahren.

Solche Menschen, die sich so bewusst sind, fällt es schwer neben ihrer Seelenbestimmung her zu leben. Sie werden immer wieder in die richtige Richtung geschubst. Sei es durch Lebensereignisse oder auch durch Krankheiten. Sie können nicht einfach blind einem bestehenden System folgen. 

Die Menschen werden immer bewusster. Man spricht auch von einem „Erwachen“. Ich habe immer noch irgendwie ein komisches Gefühl mit diesem Wort, aber es trifft doch, die Veränderung, die sich in den Menschen abspielt. Manche Menschen kommen schon als Kind mit diesem „erwachen“ in Kontakt. Sie haben beim Heranwachsen oft Schwierigkeiten in der Gesellschaft, weil sie merken, dass sie anders sind. Fühlen sich isoliert und missverstanden, weil sich ihre Art zu Denken und zu Fühlen gravierend von denen der Menschen in ihrer Umgebung unterscheidet.

Die Welt ist bereit, sich zu wandeln und zu heilen. Bist du vielleicht auch so eine Seele, der ihr alltägliches Leben nie genug ist? Die immer auf der Suche nach dem tieferen Sinn und ihrer eigentlichen Lebensaufgabe ist? Dann gebe diesem Impuls ruhig nach, er wird dich zu einem erfüllten, gesunden und glücklichen Leben führen.

| Je mehr Licht du einbringst, um so weniger Dunkelheit kann bestehen bleiben |

_Lea Hamann_

Ich wünsche dir, dass du auf dieser Seite einen Raum findest, in dem du dich verstanden fühlst und in dessen Schutz du heilen kannst, um vielleicht sogar den Schritt zu gehen, dein Licht in die Welt zu bringen! Wir brauchen dich!

Eine ganz tolle und fundierte Bestätigung und tiefgehende Erklärung findest du im Buch

„Eine neue Erde“ von Eckart Tolle

Bildquelle: Wolfgang Resmer  / pixelio.de